Start | Sprachblog | Anfrage

Ines Balcik, Stilberatung

IB-Klartext: Werbe- und Wirtschaftslektorat ° Korrektorat ° Redaktion
Ines Balcik


Dudenkalender 2014

Deutsche Rechtschreibung und GrammatikDeutsche Rechtschreibung und Grammatik



Auf www.kandil.de finden Sie meine Kandil-Ramadankalender für Kinder und viele Informationen rund um den Islam.

« « Arabische Grammatik         Powerkurs Chinesisch » »

Kleines ABC des Werbelektorats (IV)

Teil 4, T bis Z

T: Der Begriff Text geht zurück auf das lateinische Wort textum für Gewebe. Geschriebene Texte können also kunstvolle Gewebe aus Wörtern sein, die ihrerseits aus Buchstaben zusammengesetzt sind. Und wie entsteht so ein Text? Das ist ganz einfach, wenn man Wilhelm Busch Glauben schenken darf:
“Oft ist das Denken schwer, indes,
das Schreiben geht auch ohne es.”

U: Zeilenumbruch und Seitenumbruch bereiten allen an der Druckvorstufe Beteiligten Kopfzerbrechen, besonders wenn sie in letzter Minute wieder geändert werden.

V: Verlage verlegen Bücher. Viele Menschen verlegen ihre Brille. Wer ist verlegen?

W: Bei Werbelektorat geht es in erster Linie um Korrektorat. Rechtschreibung, Zeichensetzung und Konsistenz werden von Werbelektorinnen und Werbelektoren sorgfältig geprüft – und das möglichst schnell, also lieber gestern als heute.

X: Lektoren und Lektorinnen lassen sich kein X für ein U vormachen!

Y: Yoga oder Joga? Yacht oder Jacht? Schreiben Sie doch, wie Sie wollen. Oder sehen Sie unter J nach.

Z: Zirka, Zirkus, Zentrum – mir gefällt die typisch deutsche Schreibweise mit Z statt mit C.


Kommentare: (per RSS abonnieren)

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.


Name:

Email:

URL:

Persönliche Angaben speichern

Benachrichtigung bei Folgekommentaren

Bitte gib das untenstehende Wort ein:


Vielseitige und unterhaltsame Übungen zur deutschen Grammatik für Selbstlerner:

PONS 250 Grammatik-Übungen Deutsch als Fremdsprache
PONS 250 Grammatik-Übungen Deutsch als Fremdsprache: Für Anfänger und Fortgeschrittene. Mit ausführlichen Lösungen (April 2014)
Autorin: Alke Hauschild; Redaktion: Ines Balcik