Start | Sprachblog | Anfrage

Ines Balcik, Stilberatung

IB-Klartext: Werbe- und Wirtschaftslektorat ° Korrektorat ° Redaktion
Ines Balcik


Kandil-Magazin für interkulturelle Familien.
www.kandil.de
inter.kultur.bunt.

Kandil-Magazin

Multikulti ganz normal und mittendrin in Deutschland – mit einem Hauch von 1001 Nacht

« « Duden-Sprachkalender 2012         Dudenkalender 2013 » »

Studienführer Wirtschaftswissenschaften

Die Reihe Studi-Kompass im Stark-Verlag bietet angehenden Studierenden Orientierung im großen Angebot an Studiengängen und hilft bei der Entscheidung für eine Studienrichtung.

Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge gehören seit Jahren zu den beliebtesten Studiengängen und zu denen mit guten Berufsaussichten. Wirtschsaftswissenschaften haben mehr zu bieten als reine BWL. Der zweibändige Studienführer Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen (Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen, Ausgabe SÜD 2012/2013; Studieren? Wo? Was? Wie? Betriebswirtschaftslehre, ... Management oder Business Administration und Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen, Ausgabe NORD 2012/2013; Studieren? Wo? Was? Wie? Betriebswirtschaftslehre, ... Management oder Business Administration) gibt einen Überblick über das Studienangebot an deutschen Hochschulen. Die Bände umfassen auch Angaben zu interdisziplinären Wirtschaftsstudiengängen und zum aussichtsreichen interdisziplinären Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen und zu praktischen Fragen rund ums Studium vom Studienaufbau über Finanzierung bis zum Studentenleben.

Autorin: Ines Balcik

,


Kommentare: (per RSS abonnieren)

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.


Name:

Email:

URL:

Durch das Anhaken der Checkbox erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verabeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite von Dir angegebene Namen, E-Mail, URL, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Deines Kommentars. Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.

Bitte gib das untenstehende Wort ein:


Potenzial
Die Rechtschreibreform hat in den letzten Jahren für sehr viel Wirbel gesorgt. Dabei geht es doch nur um Buchstaben, die so aneinandergereiht werden, dass auch andere lesen und verstehen können, was wir beim Schreiben ausdrücken wollen.
Oft haben wir sogar die sprichwörtliche Qual der Wahl, weil zwei Schreibweisen richtig sind.

Welches Wort gefällt Ihnen besser?
Richtig sind sowohl Potenzial mit z als auch Potential mit t. Ich empfehle Ihnen die neuere Schreibweise mit z.

Weitere Tipps zur neuen Rechtschreibung ...